englische musik in kanada

2 10 2010

vor langer zeit gekauft, heute endlich eingelöst: tickets für the xx. im salle wilfried pelletier (lustiger name – wie ich finde) standen die engländer auf der bühne und haben mit einer dezenten aber unglaublich geschmeidigen lightshow das haus und die montréaler gerockt. die geile musik natürlich nicht zu vergessen. da ich jetzt viel zu müde bin, als dass ich eine detaillierte konzertkritik schreiben könnte, einfach nur so viel: geiles konzert – leider viel zu schnell vorbei. aber was will man von einer band erwarten, die bislang nur ein album herausgebracht hat…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

richtig gut waren auch die beiden vorbands, deren namen ich leider nicht weiß, die ich aber definitiv recherchieren werde. für was ist der bub schließlich journalist geworden! für kanpp 30 dollar also drei sehr lohnens-, sehens- und hörenswerte konzerte an einem abend erlebt und gefühlt. the xx waren nämlich so freundlich, ihren bass so weit aufzudrehen, dass wirklich der ganze saal vibriert hat. krasses bauchgefühl.

ansonsten aber noch lustige begebenheiten am rande:

  • es war wirklich mein erstes popkonzert, das ich komplett im sitzen verbracht habe. wir hatten plätze auf einem der balkone an der seite – nicht aus faulheit, sondern weil es wirklich die letzten verfügbaren waren. aber auch unten wäre es nicht anders gewesen: der komplette saal war bestuhlt. der kanadier an sich genießt musik also wohl lieber aus dem sessel heraus. würde mich mal interessieren, ob das auch für andere (populär-) musik-gattungen gilt. weiß zufällig jemand, ob demnächst ein paar langhaarige kopfschüttler in der gegend sind?
  • wir sitzen auf dem balkon in einem mit bestimmt über 2000 menschen ausverkauften saal und ich werde von der seite auf französisch angesprochen, ob der platz neben mir noch frei ist. in montréal an sich ja nichts ungewöhnliches. als alter französischexperte fällt mir natürlich sofort auf, dass die junge dame keine muttersprachlerin ist und ich frage natürlich nach woher sie denn kommt. antwort: „d’allemagne…“ wie groß ist denn bitte die wahrscheinlichkeit, dass in so einem großen saal in einer millionenstadt wie montréal die deutschen dann auch noch direkt nebeneinander sitzen?!?

und weil ich dank des krassen basses auf einen kurzen videomitschnitt verzichtet habe, hier noch ein youtube-live-video – nicht die beste qualität, aber hätte ich es aufgenommen, es wäre sicherlich nicht viel besser… viel spaß!

ach ja: im goethe institut war ich heute auch noch. thema der heutigen podiumsdiskussion: „die rolle des sports bei der konstruktion einer gesamtdeutschen identität“. sehr spannend – auch wenn es meines erachtens nicht immer ganz ums thema ging. gesprochen haben

  • ein uniprofessor aus birmingham (mit dem hätte ich gerne später noch über das abschneiden der engländer bei der wm gesprochen…)
  • ein deutscher philosoph zur rolle michael ballacks (schon lustig, wenn die namen ballack, rehhagel, goethe, nietzsche und kant in ein und demselben vortrag fallen)
  • ein sportredakteur des tagesspiegels („meine reise nach montréal ist fast meine weiteste reise. ich bin in meinem leben nur einmal weiter gereist: als ich als ossi aus der ddr nach deutschland kam.“)
  • die ehemalige eisschnelllauf-weltmeisterin monique garbrecht („während meiner karriere kam es für mich immer darauf an, schnell geradeaus und dann links herum zu laufen. jetzt laufe ich auch manchmal rechts rum.“)

sehr lustig übrigens, diese ganzen menschen englisch sprechen zu hören. manchmal musste ich an guido und günther denken. aber: das publikum hat schon verstanden worauf es ankam…

Advertisements

Aktionen

Information

One response

2 10 2010
Icke

Schaut nett aus und hört sich nett an!
Ich bin mir übrigens sicher, dass Heavy Metal in Kanada läuft. Und ich bin mir sicher, dass es nicht bestuhlt sein wird.
Denn sonst wäre es kein Metal. Ausserdem ist das Verletzungsrisiko viel zu hoch, so Stühle können ja fliegen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: