ticket time

23 09 2010

oh yeah, baby – nächste woche geht’s rund. die tage werden zusehends kürzer, die abende dafür umso länger. kommende woche stehen zwei glanzlichter (wer braucht schon „highlights“?) auf dem programm: the xx und eishockey – und beides live, in farbe und bunt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

wer es nicht weiß: the xx ist eine formidable band aus england. am besten gleich auf diese links hier klicken und das unwissen beseitigen (vcrcrystalised, islands). es lohnt sich. und weil der bub ja jetzt auch nicht mehr der jüngste ist, gab’s sitzplatzkarten. allerdings nicht ganz freiwillig – es waren wirklich die letzten tickets, die noch verfügbar waren. das wird jetzt also wirklich mein erstes popkonzert, das ich im sitzen und von einer empore aus verfolgen werde.

sitzen und empore ist dann auch schon das stichwort: beim eishockey sitze ich auch auf der empore. oder anders gesagt: knapp unter dem dach. wie der ein oder andere von euch vielleicht weiß, ist eishockey hier in kanada (und québec) sportart nummer eins. und zwar mit abstand. weitem abstand. da kommt eishockey und dann lange, lange, ganz ganz lange nichts. ich glaube, das muss man wissen, um die folgenden passagen zu verstehen und sich nicht sofort mit dem finger an die stirn zu tippen. wer will, der kann das aber trotzdem tun. ich habe es nach meinem erlebnis „ticket kaufen“ getan.

bevor die nhl-saison so richtig losgeht, spielen die montreal canadiens oder die canadiens de montreal in der sogenannten pre-season gegen andere nhl-teams. diese spiele finden – wie alle normalen saisonspiele auch – im bell-center statt. da passen bei einem eishockey- oder hockey-sur-glace-spiel insgesamt 21.273 zuschauer rein. das ist mal eine hausnummer.

ich komme also diese woche an den ticketschalter, erkläre dem guten mann, dass ich gerne drei tickets für eines der pre-season-matches hätte und er schaut mich nur ratlos an: „drei? auch noch nebeneinander?“ meine ähnlich ratlose antwort: „ähm, ja, bitte…“

er fängt also an zu suchen. und setzt das ganz schön lange und intensiv fort. nach der gefühlten dauer eines spiel-drittels (für alle nicht eishockey-fans: das entspricht zwanzig minuten reiner spielzeit) schaut er wieder nach oben und verkündet ganz stolz: „ich habe noch zwei mal drei plätze nebeneinander gefunden! hier (er deutet auf eine der mittleren preis- und sitzplatzkategorien) kostet jedes ticket 160 dollar und hier (auf seinem plan ungefähr drei milimeter entfernt) sind es dann 230 dollar pro ticket. also, welche wollen sie haben?“

das war dann der part unserer unterhaltung, an dem ich kurzzeitig ein wenig sprachlos war. ich habe dann nochmal höflich nachgefragt. schließlich bin ich ja ausländer und es bestünde ja durchaus die möglichkeit, dass ich mich verhört hätte. „wie viel kosten die tickets?“ um es kurz zu machen: ich hatte mich nicht verhört.

wir (die potentiellen ticketkäufer) haben uns dann dazu entschlossen, uns die pre-season-spiele aufzuteilen und getrennt voneinander anzuschauen, denn für eine oder zwei personen gab es noch tickets. in der günstigsten kategorie: 35 dollar pro stück. und knapp unter der decke. aber von da oben hat man wenigstens einen überblick über die gesamte eisfläche!

übrigens: das pre-season-game wird wohl auch die letzte partie sein, die ich mir in dieser spielzeit überhaupt anschauen können werde. die spiele der regulären saison sind schon komplett ausverkauft! man munkelt, die ticketpreise liegen über denen der pre-season…

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

28 09 2010
hockey, hockey, hockey « andi on tour

[…] von meiner ticket-odyssee, um diesem spektakel überhaupt beiwohnen zu können, habe ich ja schon au…. heute dann das eigentliche ereignis. und ich kann nur sagen: wow! das centre bell, die heimspielstätte der canadiens de montréal sieht von außen eigentlich ganz unscheinbar aus. einfach ein großer klotz mitten in der stadt. aber drinnen – holla die waldfee! […]

23 09 2010
ninchen

bin fett am grinsen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: