reiseblog goes technikblog

8 09 2010

heute mal wieder sendung – allerdings unter verschärften bedingungen. nein, nicht nur das frühe aufstehen war widerlich, auch der abgestürzte studiorechner hat uns heute morgen in aller frühe ein wenig zu schaffen gemacht. über nacht läuft der sendeablauf schön automatisiert, ab acht uhr in der früh übernimmt dann die erste sendung.

so war’s eigentlich auch für heute geplant, doch leider war unser rechner komplett eingefroren. reset? leider nicht möglich, denn der rechner steht natürlich nicht im studio, sondern im gut verschlossenen nebenraum. schlüssel? fehlanzeige. wie gut, dass lediglich sämtliche vorproduzierte beiträge und die gesamte musik auf diesem rechner liegen. und der support ist morgens um kurz nach 7 uhr natürlich auch nicht zu erreichen. also: was tun?

großartiger vorschlag einer kollegin: wir reden einfach eine komplette stunde lang – bis dahin wird dann schon jemand da sein, der sich darum kümmern kann. meine reaktion: äähh…nein…

schließlich hat uns dann eine andere kollegin mit ihrer gestern abend gekauften cd gerettet. die haben wir dann wirklich von vorne bis hinten durchgenudelt und mitsamt unserer live-kollegengespräche hat es dann auch tatsächlich für eine stunde sendung gereicht. dann war auch endlich jemand im haus, der einen schlüssel zum computerraum hatte und die kiste schön booten konnte.

als ich dann angemerkt habe, dass es doch unter umständen ganz sinnvoll sein könnte, eine notfall-cd im studio zu deponieren, fand man das gar nicht sooooo schlecht. mal schauen, ob’s tatsächlich umgesetzt wird.

wenn wir schon beim technikkram sind: nerds und technikfreaks aufgepasst – frage:

nordamerikanische DVDs haben einen anderen ländercode als europäische DVDs. demnach laufen sie nicht ohne ländercode-umstellung auf einem deutschen laptop. und da man diesen ländercode ja nicht beliebig oft ändern kann,  will ich mir das ersparen (von irgendwelchen illegalen schweinereien will ich an dieser stelle gar nichts wissen).

deshalb folgender teuflisch ausgeklügelter plan:

ich kaufe mir in kanada ein externes DVD-laufwerk, schließe es an meinen deutschen laptop an und kann dann – egal ob in deutschland oder in nordamerika – nordamerikanische DVDs schauen. richtig?!?

und da DVDs mittlerweile schon ein bisschen 2001 sind, kaufe ich mir am besten ein blu-ray-laufwerk. das spielt dann nordamerikanische DVDs und blu-rays, oder? und dann auch gleich noch die frage hintendrauf: gibt es für blu-rays auch diesen dämlichen ländercode?

Advertisements

Aktionen

Information

One response

10 09 2010
nina

alter, das sind fragen. twitter die doch einfach mal, da kriegste zeitnah qualifizierte antworten. ich für meinen teil kann nur sagen…schulz…out!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: